Abacus

Von , 30. Januar 2010 17:29

Die Abacus

Nach dem Verkauf unserer Luffe 44 sind wir nun stolze Besitzer einer eignergepflegten X-43, die nach ihrer Überführung aus Stockholm im Frühjahr ebenfalls unter dem Namen Abacus auf Elbe, Nord- und Ostsee unterwegs ist. Das Ausfüllen der Törnanmeldung bringt Euch aufs Wasser. Unterwegs gelten die  Törnbedingungen. Die Abacus wird durch erfahrene Vereinsmitglieder geskippert, die den Skipperrat bilden (Regelwerk des Skipperrats).

Instandhaltungsrücklage: Um die Abacus fit zu halten, brauchen wir natürlich Geld. Pro Törntag und Person erheben wir daher zur Zeit  Instandhaltungsrücklagen (s. aktuelle Preisliste). Diese Tagessätze beziehen sich auf 7 freie Kojen. Ist der Törn mit kleinerer Crew ausgeschrieben, zahlt jeder anteilig mehr.

Vereinsarbeit: Es sind mindestens 10 Stunden pro Saison für den Verein zu leisten, um den günstigeren Status „mit Vereinsarbeit“ beim Segeln wahrnehmen zu können. Dabei zählen alle Arbeiten, also Vorstandsarbeit, Verwaltung und natürlich Bootspflege. Eure Vereinsarbeit müsst Ihr bei der Mitgliederverwaltung nachweisen (s. Vereinsarbeit-Konzept und -Formular).

Ermäßigung: Ermäßigt segeln alle „nicht-Geldverdiener“, also Studenten, Arbeitslose, … Diesen Status muss Anfang jedes Jahres bei der Mitliederverwaltung nachweisen werden.

 

Abacus_TP2017_Stand_20170417


 

Abacus Törns ab 2016

 

 

Rückblick: Abacus Törns 1995-2002

 

Abacus Törns 1995-2002

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Keine Kommentare möglich

Panorama Theme by Themocracy