Abacus unterwegs gen Heimat

Von , 9. August 2016 08:25

Nachdem die Abacus mit Halden an der schwedisch – norwegischen Grenze auf 59° Nord ihren nördlichsten Punkt in diesem Sommer erreicht hat, segelt sie nun an der schwedischen Westküste gen Süd.

Durch das navigatorisch anspruchsvolle und geschützte Schärenfahrwasser segelt die sechsköpfige Crew um Michel in malerischer Kulisse durch die schwedische Krustentier Region.

In der Woche zuvor fand das Vater-Kind-Segeln von Marstrand (bei Göteborg), via Smögen, Sotekanal, Nordkoster nach Halden in Norwegen statt. Jule (3), Siri (4) und Kjell (5) brachten ihre Väter Jan, Carsten und Sven sicher bei konstantem Südwestwind 114 sm nach Nord. Den Törnbericht findet Ihr hier.

Abacus in Astol

 

Keine Kommentare möglich

Panorama Theme by Themocracy